Camino Levante

Camino Levante – Jakobsweg von Valencia über Zamora nach Santiago

„Camino Levante ValenciaDie Lage der Stadt Valencias gab dem Weg seinen Namen, denn „de Levante“ bedeutet nichts anderes als „vom Osten“. Dies ist eine Perle an der spanischen Mittelmeerküste. Einst herrschten hier die verschiedensten Völker wie zum Beispiel die Iberer, Römer, Mauren und die Aragonier. In Valencia, für die zarten Düfte der Orangen-, Aprikosen- und Mandeln im milden und mediterranen Klima Spaniens bekannt, kann man immer noch die Spuren aus verschiedenen Epochen entdecken. Die Stadt Valencia kann deshalb mit Fug und Recht als ein besonders interessanter Startpunkt bezeichnet werden.

Verlauf des Camino de Levante

Im Zentrum der historischen Altstadt, an der Kathedrale von Valencia (Catedral de Santa María de Valencia), beginnt einer der längsten und beeindruckensten Jakobswege in Spanien. Der knapp 1100 km lange Pilgerweg führt die Jakobspilger durch viele historische Orte und Städte. Mit den interessanten Städte Valencia, Albacete, Toledo, Ávila und Zamora, durchqueren sie die größten und geschichtsträchtigsten am Camino de Levante.

Besonderheiten auf diesem Camino

Die Weite der La Mancha wird in ca. 400 km durchquert. Dabei haben Herz und Seele die Möglichkeit sich zu öffnen. Der Pilger überwindet das Gebirge Sistema Central und erreicht dort am Pass Puerto de El Boqueron mit 1.315 m den höchsten Punkt dieses Jakobsweges. Er schreitet auf einem alten Pilgerweg und auf historischen Wegen, wie der Via Augusta, und es wird gesagt, dass der Camino de Levante einzigartig sei unter den Jakobuspilgerwegen, denn Apostel Jakobus selbst soll auf seinem Weg von Saragossa in den Süden Spaniens dort entlang gegangen sein.

Den Outdoorführer vom Conrad Stein Verlag kann ich dazu sehr empfehlen.

 

Etappe Von Nach Distanz Aufstieg Abstieg Höchster Punkt
01 Valencia Algemesi 34 km 108m 73m 82m
02 Algemesi Xantiva 23 km 183m 82m 112m
03 Xantiva Vallada 21 km 313m 108m 278m
04 Vallada La Font de la Figuera 21 km 285m 197m 289m
05 La Font de la Figuera Almansa 35 km 298m 179m 325m
06 Almansa Higueruela 30 km 779m 622m 985m
07 Higueruela Albacete 16 km 438m 493m 888m
08 Albacete La Roda 31 km 92m 93m 714m
09 La Roda San Clement 31 km 89m 91m 709m
10 San Clement Las Petroneras 24 km 79m 90m 776m
11 Las Petroneras El Toboso 17 km 99m 82m 676m
12 El Toboso Don Fadrique 24 km 78m 80m 752m
13 Don Fadrique Tembleque 29 km 279m 282m 376m
14 Tembleque Mora 22 km 279m 282m 376m
15 Mora Toledo 31 km 279m 282m 376m
16 Toledo Torrijo 34 km 279m 282m 376m
17 Torrijos Escalona 26 km 279m 282m 376m
18 Escalona San Martin de Valdeiglesias 24 km 279m 282m 376m
19 San Martin de Valdeiglesias Cebreros 17 km 279m 282m 376m
20 Cebreros Avila 31 km 279m 282m 376m
21 Avila Hernansancho 24 km 279m 282m 376m
22 Hernansancho Arevalo 21 km 279m 282m 376m
23 Arevalo Medina del Campo 34 km 279m 282m 376m
24 Medina del Campo Siete Iglesias de Trabancos 22 km 279m 282m 376m
25 Siete Iglesias de Trabancos Toro 30 km 279m 282m 376m
26 Toro Zamora 34 km 279m 282m 376m
27 Zamora Montamarta 15 km 279m 282m 376m
28 Montamarta Tabar 29 km 279m 282m 376m
29 Tabar Santa Croya de Tera 24 km 279m 282m 376m
30 Santa Croya de Tera Mombuey 38 km 279m 282m 376m
31 Mombuey Puebla de Sanbria 33 km 279m 282m 376m
32 Puebla de Sanbria Lubian 31 km 279m 282m 376m
33 Lubian A Gudina 25 km 279m 282m 376m
34 A Gudina Laza 36 km 279m 282m 376m
35 Laza Xungqueira de Ambia 20 km 279m 282m 376m
36 Xungqueira de Ambia Ourense 23 km 279m 282m 376m
37 Ourense Cea 24 km 279m 282m 376m
38 Cea Castro Dozon 20 km 279m 282m 376m
39 Castro Dozon Silled 19 km 279m 282m 376m
40 Silleda Outeira 25 km 279m 282m 376m
41 Outeira Santiago de Compostela 16 km 279m 282m 376m