Camino Del Norte

Der Camino del Norte (Küstenweg)

Der Camino del Norte (Der Küstenweg) wird aufgrund der Tatsache das der Camino Frances immer voller wird eine beliebte Alternative. Die landschaftlichen Reize und der höhere Anspruch an die Kondition des Pilgers, tragen ebenfalls zu seiner Beliebtheit bei. Der Camino del Norte führt von Irun an der französischen Grenze über San Sebastian, Bilbao, Santander, Gijon nach Santiago de Compostella.

Allgemeine Beschreibung

Circa 850 Kilometer ist der Küstenweg lang und führt von Irun an der Grenze zu Frankreich nach Santiago. Dabei verläuft der Weg zum Teil direkt am Meer entlang: Entweder entlang der Steilküste oder direkt am Strand, sodass man die Wanderschuhe ausziehen und Barfuss ins Wasser gehen kann. Im Sommer kann man sogar baden, da die spanische Nordküste unter Touristen nicht so beliebt und bevölkert ist wie die Mittelmeerküste.

Ähnlich wie der Camino Francés bietet auch der Küstenweg landschaftlich viel Abwechslung. Führt er mal nicht am Meer entlang, geht durch Wälder, über Wiesen und über Berge. Manchmal geht es auch hinein in kleine Dörfer und Hafen-Städte. Natürlich führt der Küstenweg auch durch die bekannten Großstädte San Sebastian, Bilbao, Santander und Gijon.

Vorteile des Camino del Norte

Jeder, der das Meer und Berge mag und nicht den überlaufenen Camino Frances pilgern möchte, wird irgendwann auf den Camino del Norte stoßen. Einige Pilger sind erstaunt, dass dier Küstenweg noch so unbekannt und offensichtlich im Schatten des bekannteren Camino Frances steht. Da kann man nur sagen: zum Glück! Die Ruhe, die man auf dem Küstenweg findet, macht ihn neben der herrlichen Landschaft zu dem was er ist – wunderschön.

Nachteile des Camino del Norte

So schön die Landschaft auch sein mag, so viel gerät man auch ins schwitzen. Denn der Küstenweg hat reichlich Höhenmeter, die überwunden werden wollen. Das ist der Grund weshalb der Camino del Norte als anspruchsvoller als der Camino Francés gilt. Besonders auf den ersten Etappen bis Bilbao hat er es in sich. Manko des Küstenwegs sind die vielen Passagen die über asphaltierte Wege oder Strassen führen und bei einigen Pilgern zu Unmut führen. Aber ganz ehrlich auch auf dem Camino Frances geht man viel auf Asphalt. Einen passenden Pilgerführer gibt es hier.

Ich habe auch für den Camino del Norte einige Informationen zusammengetragen. In der Tabelle sind die gängigen Etappen mit der jeweiligen Distanz, dem Höhenprofil und dem höchsten Punkt der jeweiligen Etappe, angegeben. Einen passenden Pilgerführer in dem man diese Information mitnehmen kann gibt es hier.

 

Etappe Von Nach Distanz Aufstieg Abstieg Höchster Punkt
01 Irun San Sebastián 26 km 816m 808m 539m
02 San Sebastián Zarautz 19 km 532m 547m 315m
03 Zarautz Deba 23 km 610m 608m 289m
04 Deba Zenarruza 31 km 1101m 812m 495m
05 Zenarruza Gernika-Lumo 17 km 343m 629m 367m
06 Gernika-Lumo Bilbao 37 km 966m 820m 353m
07 Bilbao Pobeña 28 km 504m 654m 192m
08 Pobeña Castro-Urdiales 23 km 363m 348m 259m
09 Castro-Urdiales Laredo 30 km 528m 538m 241m
10 Laredo Güemes 29 km 256m 195m 121m
11 Güemes Santander 20 km 97m 177m 96m
12 Santander Santillana del Mar 37 km 355m 272m 123m
13 Santillana del Mar San Vicente 34 km 612m 669m 143m
14 San Vicente Cades 18 km 421m 352m 342m
15 Cades Cicera 15 km 666m 262m 658m
16 Cicera Tama 24 km 483m 718m 550m
17 Tama Baró 11 km 429m 286m 517m
18 Baró Sotres 23 km 1293m 706m 1481m
19 Sotres Bulnes 10 km 381m 381m 1212m
20 Bulnes Lagos de Covadonga 22 km 2287m 1836m 1502m
21 Lagos de Covadonga Covadonga 12 km 155m 1017m 1105m
22 Lagos de Covadonga Covadonga 12 km 155m 1017m 1105m
23 Covadonga Llames de Parres 24 km 385m 434m 278m
24 Llames de Parres Villaviciosa 33 km 749m 945m 478m
25 Villaviciosa Gijón 35 km 733m 731m 437m
26 Gijón Avilés 25 km 232m 232m 191m
27 Avilés Soto de Luiña 42 km 1000m 978m 311m
28 Soto de Luiña Almuña 39 km 608m 531m 169m
29 Almuña La Caridad 31 km 411m 455m 175m
30 La Caridad Ribadeo 28 km 225m 252m 64m
31 Ribadeo Mondoñedo 37 km 966m 836m 364m
32 Mondoñedo Vilalba 35 km 751m 436m 561m
33 Vilalba Baamonde 22 km 143m 202m 520m
34 Baamonde Sobrado dos Monxes 40 km 510m 411m 709m
35 Sobrado dos Monxes Arzúa 22 km 193m 308m 559m
36 Arzúa O Empalme 18 km 310m 217m 408m
37 O Empalme Santiago de Compostela 23 km 271 418m 410m